Sonntag, 24/9/2017 | 11:20 CEST
Sie sind hier:  / Fahrräder / „Rauf aufs Rad und raus in die Natur!“ – Zum Buch „Rad und raus“ von Gunnar Fehlau
© Delius Klasing

„Rauf aufs Rad und raus in die Natur!“ – Zum Buch „Rad und raus“ von Gunnar Fehlau

Berlin, Deutschland (RoadsRus). Was ich auf der Rückseite des Deckels zum Buch „Rad und raus“ von Gunnar Fehlau, der in der Zweiradszene oder Verbrennungsmotor vor allem Geschäftsführer der Pressedienst Fahrrad GmbH bekannt ist, lese, das will ich gerne befolgen. „Rauf aufs Rad und raus in die Natur“, fordert Fehlau und plädiert für „Microadventures“.

Auch die Pressestelle des Verlags Delius Klasing propagiert diese Idee und teilt mit, dass „man … nicht viel für eine Kurzreise mit dem Fahrrad inklusive Übernachtung“ brauche. „Was man benötigt“, das lasse „sich leicht am Rad unterbringen – und schon könne das „Feierabenteuer“ beginnen.

Wiglaf Boning notiert im Vorwort unter „Liebe Artgenossen“ (S. 5.): „Abenteuer erlebt, wer sich auf sie einlässt, wer sich nicht hinter Mauern oder im Innern einer Karosserie versteckt, sondern die Nacht unter freiem Himmel und die Fahrt dorthin auf einem Drahtesel verbringt. Das Fahrrad, so finde ich, ist die beste Erfindung, die der Mensch bisher zuwege gebracht hat, besser noch als Nasenhaarschneider und Klettverschluss.“

Das kann man so sagen. Oder wie in der Pressemitteilung des Verlags: „Eine Radtour, ein Lagerfeuer, eine Übernachtung unterm Himmelszelt. Das Erlebnis beginnt direkt vor der eigenen Haustür. Es gibt nichts Gutes, außer man tut es! Warum ewig eine lange Radreise planen, die eh nie Realität wird? Raus aus dem Büro, rauf aufs Rad und für die Nacht oder ein Wochenende in die Natur – Gunnar Fehlau zeigt in diesem Buch, wie das geht und richtig Spaß macht.“

Dass es noch „zahllose Plätze“ gebe, wie Fehlau in der Einleitung behauptet (S. 6), an denen „noch kein Biker sein Biwak errichtet“ habe, glauben wir gerne, denn Orte zu finden, an denen das erlaubt ist, dürfte nicht einfach sein. Unmöglich aber auch nicht. Wo die besten Stellen sind, das verrät Fehlau nicht, aber was Bikepacking und Microadventure ist, das schreibt er. Er hilft bei der Frage nach dem Fahrrad, gibt Rat bei der Ausrüstung und Tipps zur Tourplanung. So gesehen ist „Rad und raus“ nicht nur ein Buch mit tollen Texten (Fehlau kann reden und schreibt auch so) und netten Bildern in der Ich-war-hier-Façon und also Blogger-Stil, sondern auch ein kleiner Ratgeber. Für Anfänger ist das 160 Seiten lange Buch im Hosentaschenformat lohnenswerter bevor es rauf aufs Rad und raus in die Natur geht.

* * *

Gunnar Fehlau, Alles für Microadventure und Bikepacking, 160 Seiten, 160 Farbfotos, Format: 12,4 x 18,4 cm, flexibel gebunden, Verlag: Delius Klasing, Bielefeld, 1. Auflage 2017, ISBN: 978-3-667-10929-3, Preise: 16,90 EUR (D), 17,40 EUR (A)

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als ( Pflichtfeld )

36 − 30 =

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von RoadsRus an.
  • Email: redaktion@roadsrus.de
  • Phone: (+49) 30 44323401
  • Fax: (+49) 30 44323402
  • Address: RoadsRus, Redaktion, Dunckerstrasse 4, 10437 Berlin, Deutschland

Kategorien

Letzte Tweets

Bad Authentication data.. Please read document to config it correct.

Photos