Das neue Mercedes-AMG GT 43 Coupé oder Ganz schön gelb

0
1304
"Das neue Mercedes-AMG GT 43 Coupé" (2024). © Mercedes-Benz AG

Berlin, Deutschland (Roads’R’Us). Das neue Mercedes-AMG GT 43 Coupé ist da und wie Sie sehen: gelb! In einer Pressemitteilung von der Mercedes-Benz AG vom 19.3.2024 heißt es dazu, daß „das Portfolio des neuen AMG GT Coupeś“ erweitert worden sei eingangs zum AMG GT 43 mit einem 2,0-Liter-Turbomotor liefert 310 kW (421 PS) Leistung: „(Energieverbrauch kombiniert: 10,3 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert: 235 g/km, CO2-Klasse: G)“, wobei der Hinweis nicht fehlt, daß „die angegebenen Werte wurden nach dem vorgeschriebenen Messverfahren WLTP (Worldwide harmonised Light-duty vehicles Test Procedures) ermittelt“ worden seien und sich „die angegeben Spannweiten … auf den deutschen Markt“ beziehen, womit wohl der BRD-Markt gemeint scheint.

Ob und wie sich „die Kombination aus verhältnismäßig leichtem Vierzylindermotor auf der Vorderachse und reinem Hinterradantrieb“ beim „neue Modell“ auswirkt, vom „agilen Kurvenkünstler mit äußerst dynamischem Fahrverhalten und viel Fahrspaß“ ist in Bezug auf den AMG GT 43 die Rede beim Hersteller, den üblichen wie üblen Werbenutten und Trendhuren, bei den Hofschranzen der Hauptabflußmedien sowie den Blödbloggern und Beeinflussern, die wie eine Krankheit klingen, aber bei uns erst dann, wenn wir das auch getestet und geprüft haben. Solange ist ein Mercedes-AMG GT 43 Coupé nur eines: ganz schön gelb.