Ab ins Gelände und in die Alpen mit einer XL750 Transalp von Honda

0
1017
XL750 Transalp © Honda, Aufnahme: 2022

Berlin, Deutschland (Roads’R’Us). Die in Europa gestalteten Honda-Modelle CB750 Hornet und XL750 Transalp erhielten „Red Dot Design Awards“. Die XL750 Transalp gilt Hondaristen und solchen, die das werden wollen, als neu oder zurück. Denn der Allround-Tourer gilt als legendär. Das Fahrwerk hält, was der Hersteller verspricht, und das nicht nur auf der Straße, sondern im Gelände.

Der Motor

Auch sonst kann sich die Leistung der Transalp sehen lassen – vor allem im Vergleich zum Originalmodell, der XL600V Transalp von 1986. 67,5 kW (92 PS) und ein Drehmoment von 75 Nm sind, gut, doch „der völlig neuartige 755-cm³-Zweizylinder-Reihenmotor mit acht Ventilen“ ist besser. Die Air-Vortex-Ansaugtechnolgoie solle „für mehr und geschmeidigere Dynamik im unteren und mittleren Drehzahlbereich“ sorgen, „während die spezielle Ni-SiC-Beschichtung der Zylinder die Reibung“ verringern „und für mehr Leistung bei hohen Drehzahlen“ sorgen würde.

XL750 Transalp © Honda, Aufnahme: 2022

Der Paket-Dienst von Honda

Daß man das erfahren muß, das versteht sich von selbst. Die Alpen sind dafür gut geeignet. Wählt der Kunde, der kauft, noch das „Adventure-Paket“, dann sieht er mit LED-Nebelscheinwerfer am Front-Sturzbügel besser (bei Nebel). Das „Ralley-Paket“ bietet beispielsweise einen Schaltassistent mit Blipper, der „sowohl blitzschnelles Hochschalten bei Vollgas als auch Herunterschalten ohne Kupplung“ ermögliche. Auf langen Strecken lohnt sich das „Komfort-Paket“ mit Windabweiser, 12V-Steckdose und Tankrucksack. Wer sich das „Urban-Paket“ gönnt, der bekommt noch ein 50-Liter-Top-Case, zudem eine Windschreibe ist 75 mm höher ist als die Serienvariante und also für etwas mehr Windschutz. Das „Travel-Paket“ ist fürs Reisen mit der Transalp ein Muß, denn das Seitenkoffer-Set mit Kofferträgersystem soll sein.

XL750 Transalp © Honda, Aufnahme: 2022

Die Farben

Keine Frage, daß die XL750 Transalp nicht die Africa Twin von Honda ersetzt. Die Transalp gilt als Crossover-Modell und werde laut Pressemitteilung vom 8.11.2022 „in drei Farben (Matt Iridium Gray Metallic, Matt Ballistic Black Metallic und Ross White Tricolour) erhältlich“ sein. Mir gefällt die Tricolour-Variante, die an die alte Transalp erinnert.

Mehr Informationen und auch die Konfiguration auf der Heimatseite www.hondatransalp.ch im Weltnetz.