Warten auf die Weltpremiere des neuen Porsche 911 GT3 RS

44
Sausebraus in Schwarz: Porsche 911 GT3 RS . © Porsche AG, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Roads’R’Us). Eine Fotografie von einem Sausebraus in Schwarz wurde samt Text per Porsche-Pressemitteilungen mit dem Titel „Der neue Porsche 911 GT3 RS steht in den Startlöchern“ offenbar versendet und erreichte auch die Redaktion des Magazins Roads’R’Us. Darin heißt es, daß der Porsche 911 GT3 „einen großen Bruder“ bekommen würde und die Premiere für den 911 GT3 RS „am 17. August dieses Jahres“ sei.

Premiere? Weltpremiere!

Wer nur aufs Bild blickt, der mag sich fragen, wo neben dem Batterieraum noch Platz für den Fahrer sein solle, doch wer weiteliest, der wird darüber informiert, daß was Andreas Preuninger, Leiter GT-Fahrzeuge, von sich gegeben habe. „Der neue 911 GT3 RS ist stärker denn je für den Einsatz auf Rundkursen optimiert. Für Trackdays und Clubsport-Veranstaltungen hat sich der spontan ansprechende, hochdrehende Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor mit rund 500 PS als ideal erwiesen. Deshalb haben wir uns bei der Entwicklung des neuen 911 GT3 RS nun vor allem auf die Themen Aerodynamik und Fahrwerk konzentriert.“

Vorheriger ArtikelRadreisen und mehrere Niveaus und Tage – Zum Buch „Mit dem Fahrrad durch Europa“ von Monica Nanetti
Nächster ArtikelSH 350i – Ein Motorroller von Honda verleiht Flügel