ADV 350 – Ein flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Vierventiler brummt unter einer zackig-knackigen Verkleidung

8
Ein Roller von Honda: der ADV 350 für das Modelljahr 2202. © Copyright Honda, BU: Stefan Pribnow

Berlin, Deutschland (Roads’R’Us). Honda bietet Roller, jede Menge und richtig gute. Eine, mit der die Honda-Hersteller „Abenteuergeist“ und „urbanen Lifestyle“ versprechen, ist die ADV 350, die „aus der Masse“ hervorsteche.

Honda teilt dazu mit, daß das „kernige Erscheinungsbild – lange Federwege, Blockprofilreifen – und der sportliche Motor, der dank HSTC-Traktionskontrolle jede Herausforderung meistert, … Lust auf Abenteuer“ mache. Zumindest möchte man mit der ADV350 einmal fahren und dann vielleicht auch zweimal, dreimal und so weiter.

Eine Reichweite von 340 Kilometer solle ein Fahrer mit dem 11,7-Liter-Tank schaffen. Anders formuliert: Mit rund 3,4 Liter auf 100 Kilometer Fahrstrecke ist im Normalzustand zu rechnen. Das muß getestet werden.

Die Automatiktechnologie, die sich wie der Tank in kantiger sowie zackiger Verpackung aus Plaste und Elaste beziehungsweise Kunststoff verbirg, und der flüssigkeitsgekühlten Einzylinder-Vierventiler, der seine Kraft rollertypisch über eine CVT-Variomatik mit Fliehkraftkupplung ans Hinterrad und letztendlich auf die Straße bringt, sollten mich mal überzeugen.

Darauf, daß die Ausstattung des ADV 350 „keine Wünsche offen“ lasse, sei auch hingewiesen: „großes Staufach unter dem Sitz, einstellbares Windschild, Smart Key und LCD-Cockpit mit Honda Smartphone Voice Control System“.

Für die noch nicht getestete Fahrdynamik würde ein 330 Kubikzentimer Hubraum sorgen und ein Antrieb, der maximal 21 kW/29 PS und ein Drehmoment von kräftigen 31,5 Nm bereitstelle.

Das LC-Displax scheint klein, aber sei gut ablesbar. Die Scheibe, auch Windschild genannt, davor ist nicht viel größer, sei jedoch vierfach um 13,3 Zentimeter höhenverstellbar. Wer sich das Honda Smartphone Voice Control System auf seinem Android-Smartphone gönnt, der ermöglicht sich dadurch über eine Sprachsteuerung Telefonanrufe und Musikhören auf der ADV350. Das ist wohl der „“urbane Lifestyle“ zum „Abenteuer“.

Die Assistenzsysteme (ABS, Traktionskontrolle zweistufig und abschaltbar) verbuche ich unter Sicherheit. Zu den technischen Daten der Honda ADV 350 muß man noch wissen: Radstand 1520 mm, Sitzhöhe 795 mm, Gewicht fahrfertig 186 kg, Zuladung 180 kg.

Der Roller wird derzeit anscheinend in den Farben „Spangel Silver Metallic“, „Matte Carbonium Grey Metallic“ und „Matte Carnelian Red Metallic“ angeboten. Angeboten wird auch eine Griffheizung. Ein „Smart Top Case“ werde mit dem „Samrt Key“ ver- und entriegelt. Die „farblich abgestimmte Auskleidung sowie Soziusrückenlehne“ sei „auf Wunsch erhältlich“.

Vorheriger ArtikelEin Dachzelt für den „MINI Cooper S Countryman ALL4 in der Untamed Edition“
Nächster ArtikelMercedes-Benz Group AG mit Rückruf – Bis zu einer Millionen Autos sollen betroffen sein