Allerlei Ich-Erzähler-Durchfall für schlichte Gemüter – Annotation zum Bilderbuch „Die schönsten Motorradtouren in Deutschland“ von Jo Deleker, Rudolf Geser, Markus Golletz und Heinz Studt

358
"Die schönsten Motorradtouren in Deutschland - 40 Touren von den Alpen bis an die Nordsee" von Rudolf Geser, Heinz Studt, Markus Golletz und Jo Deleker. © Bruckmann

Berlin, Deutschland (Roads’R’Us). Der Verlag Bruckmann mit Sitz in München verspricht den Käufern des Buches „Die schönsten Motorradtouren in Deutschland“ sage und schreibe „40 Touren von den Alpen bis an die Nordsee“ durch deutsche Landschaften. Bei den Landschaften mit Dörfern und Kleinstädte mag das noch stimmen. Doch immer mehr Großstädte scheinen sich längst in der Hand von Ausländern zu befinden, ganz zu schweigen von den Migrantenmetropolen in der zerkleinerten Kleindeutschen Lösung.

Dass dieses Deutschland, das gerade abgeschafft wird, zwar in Dutzenden Fotografien gezeigt wird, aber auf fast jeder Fotografie ein Motorrad zu sehen ist, das ist schade und nicht schön. Nicht alle Motorradfahrer sind schlichte Gestalten, wie scheinbar die Autoren, und erfreuen sich am Immergleichen und ewigen Ich-Erzähler-Durchfall. Dass die Autoren nicht über das alles andere als beeindruckende Niveau einfacher Erlebnisaufsätze hinauskommen, das ist bedauerlich.

Keine Frage, dass man für die meisten Zeitungen und Zeitschriften deutscher Zunge so und nicht anders schreiben muss, um Moneten zu bekommen, und das für dumme Leser auch dumme Autoren völlig ausreichen. Völlig! Doch muss diese Mittelmäßigkeit und Anspruchslosigkeit, diese genügsame Geschwätzigkeit, diese Banalität des Blöden immer und überall sein?

Gleichwohl sind die 40 Strecken im Großen und Ganzen gut gewählt, der eine oder andere Weg sogar abseits des Allgemeinen, beinahe originell. Wäre doch das ganze Buch so, würde ich das Druckwerk empfehlen.

Bibliographische Angaben

Jo Deleker, Rudolf Geser, Markus Golletz und Heinz Studt, Die schönsten Motorradtouren in Deutschland, 40 Touren von den Alpen bis an die Nordsee, 168 Seiten, ca. 180 Abbildungen, Format: 22,5 x 27,1 cm, fester Einband, Verlag: Bruckmann, München. 1. Auflage 27.11.2020, ISBN: 9783765457623, Preis: 29,99 EUR (Deutschland)