Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit elektrischem Allradantrieb

0
297
Opel Grandland X Hybrid4. © Opel Automobile GmbH, Foto: Thorsten Weigl

Mühlhausen, Frankreich (Roads’R’Us). Immer noch gibt es Leute im Land, die meinen, dass ein Hybrid schiet sei. Doch wer bei schönem und vor allem bei Schietwetter vorwärts immer und bergauf die Höhen des Schwarzwaldes auf dem Asphalt deutscher Autostraßene erklimmt und zwar wie wir mit einem nagelneuen Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit elektrischem Allradantrieb, der erfährt sich neue Erkenntnisse.

Opel Grandland X Hybrid4. © Opel Automobile GmbH, Foto: Thorsten Weigl

Und wer obendrein am Feldberg noch von der Straße abfährt, also über Stock und Stein, Schnee und Schmodder, der schreibt nicht nur Fahrspaß wie im Duden – nämlich groß -, sondern auch Fahrzeugkontrolle.

Opel Grandland X Hybrid4. © Opel Automobile GmbH, Foto: Thorsten Weigl

Mit dem elektrischen Allradantrieb bleibt der Fahrer immer Herr des Geschehens. Hurra und trotzdem hui! Dass man die vier Fahrmodi für allerlei Anforderungen: Elektro, Hybrid, Allrad und Sport im Schwarzwald toll testen kann, das ist keine Frage. Dass beim Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit elektrischem Allradantrieb die Antwort auf die Frage „Wie war`s?“ gut lauten muss, das ist schön.

Opel Grandland X Hybrid4. © Opel Automobile GmbH, Foto: Thorsten Weigl

Opelianer und solche, die es getestet haben, wissen zu berichten, dass sich das SUV „im Hybrid-Modus … automatisch in der jeweils effizientesten Antriebsweise“ bewegt. Für den Stadtverkehr kann der Fahrer einfach auf Elektro-Modus schalten – und schon läuft das Auto mit Null-Emissionen weiter. Per ‚e-Save‘-Funktion lässt sich genügend Energie vorab speichern, bis sie später auf der Fahrt benötigt wird. Rollt der Grandland X beispielsweise von Stadt zu Stadt, dann kann genau jene Menge elektrischer Energie reserviert werden, die für den emissionsfreien Innerstadtverkehr am Zielort gewünscht ist. Das Plus an Fahrdynamik bietet der Sport-Modus, indem er die kombinierte Kraft von Verbrenner und Elektromotor nutzt. Für beste Traktion auf jedem Untergrund wiederum lässt sich der Allrad-Modus aktivieren.“

Opel Grandland X Hybrid4. © Opel Automobile GmbH

Dass auf längeren Fahrten irgendwann der Akku alle ist, das ist klar, doch dafür schnurrt ein WLTP- und Euro 6d-zertifizierter, 147 kW/200 PS starker 1,6-Liter-Turbobenzin-Direkteinspritzer unter der Haube.

Um sich davon und der sanften Fahrzeugkontrolle nicht einlullen zu lassen, raten wir: hört Radio! Und zwar volle Pulle! Beispielsweise hält das Schwarzwaldlied von 1834 wach, sehr wach.

Opel Grandland X Hybrid4. © Opel Automobile GmbH, Foto: Thorsten Weigl

Darauf wette ich wie auf die Zukunft von Hybridautos. Vorne mit dabei: der Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit elektrischem Allradantrieb.

Anmerkung:

Vorstehender Artikel von Ted Prudenter wurde unter dem Titel “Hui, hohe Berge und Hybrid – der Opel Grandland X Plug-in-Hybrid mit elektrischem Allradantrieb” am 17.1.2020 im WELTEXPRESS erstveröffentlicht.