Einen Audi A4 selbst warten und pflegen

35
Reparaturanleitung für den Audi A4 in einem Buch. © Motorbuch-Verlag

Berlin, Deutschland (Roads’R’Us). Die Reihe Reparaturanleitungen aus dem Bucheli-Verlag ist längst legendär wie der Audi A4, zu dem es auch eine Reparaturanleitung gibt, genauer gesagt eine für die Baujahre 2000 bis 2007 und also für Benziner und Diesel. Kenner wissen, daß der Audi A4 vor 1994 Audi 80 genannt wurde.

Bekannt sind auch der Audi 100 und 200 sowie der Audi 90. Nicht vergessen werden darf auch der Audi V8. Vom Audi 80 unterschied sich der Audi 90 durch verwendete Bauteile für die Karosserie, aber vor allem durch stärkere Motoren und eine bessere Ausstattung. Mit dem Audi 100 stiegen die Ingolstädter in die obere Mittelklasse ein. Der Audi V8 war übrigens ein Fahrzeug für die Oberklasse. Nebenbei bemerkt standen die Zahlen hinter der Marke einst für die Pferdestärken, doch das änderte sich. Vieles änderte sich. Heutige Audi-Modelle tragen die Bezeichnungen A1, A3, A4, A5, A6, A7 und A8, Q2, Q3, Q4, Q5, Q7 und Q8 und dann gibt es noch andere, darunter TT und R8. Die selber zu reparieren, das sollte man eigentlich lassen.

Wer neben Fähigkeiten und Fertigkeit auch Möglichkeiten hat, alle Modelle Audi A4 der Baujahre 2000 bis 2007 zu reparieren, dem dürfte der Band mit der Nummer 1304 helfen bei der Wartung, Pflege und Sötrungssuche, insbesondere für folgende Motorisierungen: Benzinmotoren: 1,6 Liter, 75 kW (102 PS), Motorkennbuchstaben ALZ 1,8 Liter Turbo, 110 – 140 kW (150-190 PS), Motorkennbuchstaben AVJ, BFB, BEX 2,0 Liter, 96 kW (131 PS), Motorkennbuchstaben ALT 2,0 Liter FSI, 105-110 kW (143-150 PS), Motorkennbuchstaben AWA 2,0 Liter TFSI, 125-162 kW (170-220 PS), Motorkennbuchstaben BPJ 2,4 Liter, 120-125 kW (163-170 PS), Motorkennbuchstaben AMM, BDV 3,0 Liter, 160-162 kW (218 – 220 PS), Motorkennbuchstaben BBJ, ASN 3,2 Liter, 188 kW (256 PS), Motorkennbuchstaben AUK Dieselmotoren: 1,9 Liter PD – TDI, 74-96 kW (101-131 PS), Motorkennbuchstaben AVB, BKE, BRB, AWX, AVF 2,0 Liter PD – TDI, 89-125 kW (121 – 170 PS), Motorkennbuchstaben BVG, BVF, BNA, BRF, BLB, BPW, BRE, BVA, BRD 2,5 Liter TDI, 114 – 132 kW (155 – 179 PS), Motorkennbuchstaben AYM, BFC, BLZ, BDG, AKE, BAU, BDH 2,7 Liter TDI, 120-132 kW (163 -179 PS), Motorkennbuchstaben BSG, BPP 3,0 Liter TDI, 150-171 kW (204-232 PS), Motorkennbuchstaben BKN, ASB.

Bibliographische Angaben

Audi A4, Baujahre 2000-2007, Benziner und Diesel, Wartung, Pflege und Störungssuche, 252 Seiten, Format: 280 x 200 mm, Verlag: Bucheli-Verlag, Stuttgart,