Samstag, 25/11/2017 | 4:51 CET
Sie sind hier:  / Autos / Meldungen / Nachrichten / Volvo setzt auf Volt und verspricht: „Jedes neue Volvo Modell ab 2019 mit Elektromotor“
© Volvo Car Corporation

Volvo setzt auf Volt und verspricht: „Jedes neue Volvo Modell ab 2019 mit Elektromotor“

Berlin, Deutschland (RoadsRus). Selten schlagen Pressemitteilungen ein wie eine Bombe. Und bis zum gemeinsamen Frühstück mit Kaffee und Schrippe gegen 10 Uhr nahmen wir die Meldung von der „Volvo Car Germany Presse“, die uns heute um 6.12 Uhr erreicht, zwar zur Kenntnis, aber nicht ernst. „Jedes neue Volvo Modell ab 2019 mit Elektromotor“, das musste ein verspäteter Aprilscherz sein. Nach der Einnahme von Koffein änderte sich das schlagartig. Die Wirkung von Koffein im Körper, auf Kreislauf und Stimmung ist nicht zu unterschätzen. Die Pressemitteilung ist das auch nicht.

Håkan Samuelsson, der schwedische Ingenieur, der zwischen 1972 und 1977 an der Königlichen Technischen Hochschule in Stockholm studierte, erst bei Scania und dann bei MAN arbeitete, am 19. Oktober 2012 Knall auf Fall als CEO der Volvo Car Corporation, die Teil der Volvo Car Group ist, seinen Vorgänger Stefan Jacoby ablöste, meint das echt ernst: „Jedes ab 2019 neu eingeführte Volvo Modell wird über einen Elektromotor verfügen.“

Samuelsson, der im November 2009 MAN nach einer Monate währenden Schmiergeldaffäre auf eigenen Wunsch verließ, behauptet heute als Präsident und CEO der Volvo Car Group, dass „immer mehr Kunden … zu uns“ kommen „und … nach elektrifizierten Autos“ fragen würden. Gefragt, geantwortet, möchte man meinen.

Volvo setzt in Jahren der Dieselaffären, die Jahre voller Lug und Betrug in der Branche sind, weder auf den Selbstzünder noch auf den Ottomotor, sondern auf elektrische Spannung, wenn man so will auf Volt- statt Verbrennungsmotoren. Laut Pressemitteilung sollen „vollelektrische Autos, Plug-in-Hybridmodelle und Fahrzeuge mit Mildhybrid“ in die Autohäuser kommen, um auf den Straßen zu rollen. Zwwischen 2019 und 2021 wolle Volvo „fünf Elektroautos – drei Volvo Modelle sowie zwei Hochleistungs-Elektrofahrzeuge der Volvo Performance-Marke Polestar – auf den Markt sowie an Mann und Frau bringen.

Von „Autos mit 48-Volt-Mildhybridsystem über das gesamte Modellprogramm hinweg“ ist die Rede. Das bedeutet, dass ein 48-Volt-Bordnetz dem Verbrennungsmotor bei der Beschleunigung unter die Arme greift. Und die Verbrennungsmotoren bei Volvo sind üblicherweise Selbstzünder, also Diesel. Doch neue Dieselmotoren wolle Volvo laut Samuelsson nicht mehr bauen. Während Ingenieure in Deutschland Dieselmotoren besser machen, will Samuelsson das nicht bei Volvo.

Samuelsson erinnert sich. „Wir haben bereits angekündigt, dass wir bis 2025 insgesamt eine Million elektrifizierte Fahrzeuge verkaufen wollen. Was wir sagen, meinen wir auch so“, erklärt der sich im 67. Lebensjahr befindende alte Schwede.

Ob der chinesische Autokonzern Zhejiang Geely Holding Group Co. Ltd., der Volvo 2010 übernahm, mit dieser Entscheidung glücklich wird oder mit der Ankündigung den Mund nicht etwas zu voll nimmt, bleibt abzuwarten.

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als ( Pflichtfeld )

+ 41 = 47

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von RoadsRus an.
  • Email: redaktion@roadsrus.de
  • Phone: (+49) 30 44323401
  • Fax: (+49) 30 44323402
  • Address: RoadsRus, Redaktion, Dunckerstrasse 4, 10437 Berlin, Deutschland

Kategorien

Letzte Tweets

Bad Authentication data.. Please read document to config it correct.

Photos