Sonntag, 24/9/2017 | 11:15 CEST
Sie sind hier:  / Autos / Nutzfahrzeuge / Expert und Jumpy kommen auf Pkw-Basis – Neue Transporter von Peugeot und Citroën sind baugleich
© PSA

Expert und Jumpy kommen auf Pkw-Basis – Neue Transporter von Peugeot und Citroën sind baugleich

Berlin, Deutschland (RoadsRus). Der PSA-Konzern hat zwei neue Transporter entwickelt – den Peugeot Expert und den Citroën Jumpy. Sie kommen in den Varianten Kastenwagen, Kombi, Doppelkabine und Plattform-Fahrgestell auf den Markt. Die Unterschiede zwischen beiden Modellen beschränken sich vor allem auf das unterschiedliche Design der Fronten. Dort zeigt sich die jeweilige Markenidentität, so dass beide Modelle sofort dem jeweiligen Hersteller zugeordnet werden können. Um den Fahrkomfort für die Transporter deutlich zu erhöhen, bauen sie auf einer Pkw-Basis auf.

Das machte sich sofort auf ersten Probefahrten angenehm bemerkbar: Das Fahrwerk ist neutral abgestimmt, die Dämmung ist fast so gut wie in einem Mittelklasse-Pkw. Die beiden baugleichen Transporter rollen als Kastenwagen in drei Abmessungen auf den Markt – mit Längen von 4,60 Metern, 4,90 Metern und 5,30 Metern. So kann der Kunde entsprechend seinen individuellen Bedürfnissen wählen und sich „seinen“ Transporter entsprechend konfigurieren lassen.

Citroën Jumpy © PSA

Citroën Jumpy © PSA

Mit einer Höhe von jeweils 1,90 Metern können die neu entwickelten Transporter auch in Tiefgaragen und knapp bemessenen Parkhäusern abgestellt werden. Am wendigsten sind die kompakten XS-Versionen mit 4,60 Metern Länge – ihr Wendekreis beträgt nur 11,30 Meter. Die maximale Nutzlast von Jumpy und Expert beträgt je 1,4 Tonnen; die maximale Ladekapazität liegt bei 6,6 Kubikmetern, und die Fahrzeuge können Lasten von bis zu 2,5 Tonnen an den Haken nehmen.

Der Arbeitsplatz des Fahrers wie auch der gesamte Innenraum entsprechen weitgehend denen eines Pkw. Ergonomisch angeordnet sind die Bedienelemente und Anzeigen, die eingesetzten Materialien sind sauber verarbeitet.

Zur Wunschausstattung gehören unter anderem Sensoren für die elektrisch betätigten Schiebetüren, die auf eine Fußbewegung unterhalb des hinteren Stoßfängers reagieren, sowie Notbrems-Assistent, Fernlicht-Assistent, Verkehrsschildererkennung, Totwinkel-Assistent, Tempomat und Rückfahrkamera. Ebenfalls gegen Aufpreis lieferbar ist das Head-up-Display. Mehr Komfort wird durch das vernetzte 3-D-Navigationssystem mit Spracherkennung und Siebenzoll-Touchscreen geboten.

Als Antriebe für Jumpy und Expert kommen fünf Diesel-Aggregate mit einer Leistungsbreite von 70 kW/95 PS bis 130 kW/177 PS zum Einsatz. Allesamt erfüllen sie die Euro6-Abgasnorm und sind mit exakt schaltenden Sechsgang-Handschaltern oder Sechsstufen-Automaten kombiniert. Besonders sparsam ist der BlueHDi 115 Stop&Start mit einer Leistung von 85 kW/115 PS und manueller Schaltung. Sein Normverbrauchswert wird mit 5,1 Litern pro 100 Kilometer angegeben. Die Preise für die Kastenwagen von Jumpy und Expert beginnen bei 22 990 Euro netto.

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als ( Pflichtfeld )

26 + = 36

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von RoadsRus an.
  • Email: redaktion@roadsrus.de
  • Phone: (+49) 30 44323401
  • Fax: (+49) 30 44323402
  • Address: RoadsRus, Redaktion, Dunckerstrasse 4, 10437 Berlin, Deutschland

Kategorien

Letzte Tweets

Bad Authentication data.. Please read document to config it correct.

Photos