Dienstag, 26/9/2017 | 6:22 CEST
Sie sind hier:  / Motorräder / Die dunkle Seite der Macht oder Die Speedfight 4 Darkside
© Peugeot Scooter

Die dunkle Seite der Macht oder Die Speedfight 4 Darkside

Berlin, Deutschland (RoadsRus). Wer kennt sie nicht, „die dunkle Seite der Macht“. Die wenigsten werden das gleichnamige Buch der Thrawn-Trilogie von Sciene-Fiction-Autor Timothy Zahn gelesen haben, der 1951 in Chicago das Licht der Welt erblickte. Doch sie werden dessen Star-Wars-Welt kennen und die Kinofilme.

Der utopische oder auch Zukunftsroman „Die dunkle Seite der Macht“ schildert die Geschehnisse fünf Jahre nach den Ereignissen von „Episode VI – Die Rückkehr der Jedi Ritter“. Zur Zeit von Darth Vader, dem Daddy von Luke Skywalker, war die Dunkle Macht eine während der Galaktischen Republik gebauten Flotte von Raumschiffen, die vom Flaggschiff Katana angeführt wurde. Wegen ihres schwarzen Anstrichs wurde vor allem die Katana auch die Dunkle Macht genannt. Schon Prinzessin Leia, Zwillingsschwester von Luke und also Tochter von Darth Vader, Schmuggler und Oberrebell Han Solo, Baron Lando Calrissian aus der Wolkenstadt, der Fell tragende Wookiee Chewbacca (kurz: Chewie), der wie ein Hund knurrte, brummte und jaulte, Lichtschwertmeister Yoda (der mit Sprachfehler) sowie die beiden Droiden, der Astromech-Droide R2-D2 und der Protokolldroide C-3PO, kannten die Katana, aber die Speedfight 4 Darkside, die kannten sie nicht.

Peugeot Scooters hat auch eine Flotte: eine Flotte von Motorrollern. Darunter befindet sich die Speedfight 4 Darkside und die ist schwarz wie die Katana. Jedenfalls grundsätzlich. Die Pearly-black-Lackierung der gibt der Darkside den letzten Schliff. Die Kampfansage wird durch die titanfarbenen Umrandung der Parabol-Scheinwerfer, die Trittbrettern und Lenkerenden aus Aluminium, dem Sportauspuff und die Monocoque-Abdeckung unterstrichten. Die Linien der Darkside sind, so formuliert der Hersteller, „kraftvoll wie auch elegant“ und sollen „von verschiedenen Concept Cars von Peugeot, ausgestattet mit der sportlichen DNA der Löwenmarke“, inspiriert sein.

Zum Schwarz (auch bei den Felgen) gesellt sich ein frisches Azurblau (Felgenbänder), dass auch an der Unterseite der Karosserie auftaucht und vorne am Kühlergrill.

Nicht nur das flotte Äußere der Darkside richtet sich an die Jugend von heute. Auch das komplett-digitales Cockpit und eine integrierte Befestigungsmöglichkeit für Smartphone’s samt 12 V bzw. USB-Anschluß, sorgen für das richtige Ambiente, die nicht nur Nerds als Notwendigkeit betrachten. Auf der Speedfight 4 Darkside fährt man praktisch ständig online. Das hätte nicht nur den Droiden gefallen.

Vor allem der Wookiee wäre auf den Motor abgefahren. Das alles entscheidende Teil der Speedfight 4 Darkside ist ein Einzylinder und Zweitakter. Der Hubraum beträgt 49,9 ccm. Ist der Motor luftgekühlt, dann bringt die Speedfight 4 Darkside eine Leistung von 4,0 PS (3,0 kW). Wenn der Motor mit Flüssigkeit gekühlt wird, dann erhöht sich die Leistung auf 5,4 PS (4,0 kW). Der Antrieb hält sich am Riemen, wie man so sagt. Erwähnenswert ist beim Vergaser noch die Startautomatik – auf Knopfdruck.

Unter der Sitzbank befindet sich ein Staufach. Der Tank, in den acht Liter super passen, sitzt tief, was auch den Schwerpunkt nach unten verlagert und beim Fahren angenehm auffällt. Auch die Sportspiegel fallen auf, wie die Ohren von Yoda. Silberne Soziusfußrasten sind ausklappbar.

Die Speedfight 4 Darkside fährt sich solide. Dank einer „verstärkten 32 mm Hydraulik-Gabel“ liegt der Motorroller gut auf der Straße und lässt sich mit leichter Hand lenken. Für seine Klasse bremst der Roller klasse. Für beachtenswerte Verzögerungswerte sorgen „eine 215 mm große Shuricane-Bremsscheibe vorne mit einem 4-Kolben-Radialbremssattel“.

Die Speedfight gibt es auch in Icy White zu kaufen und hört dann auf den Name Iceblade. Und wenn zum Weiß Gold kommt, dann nennt sich das Pure. Doch auf diese Weise daherkommend wirkt die Speedfight weit weniger auf Krawall gebürstet.

Dann doch lieber schwarz wie die Katana und also Darkside. Derzeit wird die Speedfight 4 Darkside (Luft, 50 ccm) von der Peugeot Motocycles Deutschland GmbH für 2.399 Euro inklusive Mehrwertsteuer angeboten. Für das Tritbrett in Aluminium kommen 35,51 Euro drauf. Der Smartphonehalter zur Montagen am Lenker kostet aktuell 106,24 Euro. Da darf der USB-Anschluß (Einbau ebenfalls in den Lenker) für 9,29 Euro nicht fehlen. Wer sich noch für mehr Stauraum und den Top Case 34 l mit in Fahrzeugfarbe lackiertem Deckel entscheidet, muss 147, 83 Euro dazubezahlen, passend dazu die Rückenlehne für 37,68 Euro. Insgesamt landen Käufer bei 2.735,55 Euro inklusive Mehrwertsteuer. Helm und Handschuhe für kalte Tage sollten vorhanden sein, könnten jedoch bei Peugeot gekauft werden.

Oder wie Yoda sagen würde: „„Viel zu kaufen du noch hast.“ Und dann fahren!

Unterstützungshinweis:

Die Recherche wurde unterstützt von der Peugeot Motocycles Deutschland GmbH.

1 Kommentar

  • Kerstin-Bettina Kaiser

    geil geschrieben …

Hinterlasse eine Nachricht

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert als ( Pflichtfeld )

67 + = 73

Newsletter

Melden Sie sich für den Newsletter von RoadsRus an.
  • Email: redaktion@roadsrus.de
  • Phone: (+49) 30 44323401
  • Fax: (+49) 30 44323402
  • Address: RoadsRus, Redaktion, Dunckerstrasse 4, 10437 Berlin, Deutschland

Kategorien

Letzte Tweets

Bad Authentication data.. Please read document to config it correct.

Photos